Walsrode, Heidekreis (jf) Die Stadtfeuerwehr Walsrode konnte sich genau einen Monat vor dem Heiligen Abend über ein großartiges Geschenk freuen. Die „Steuerberater in der Bergstrasse - Meine, Wibbertmann &  Wildung“

hatten sich aufgrund der besonderen Situation in diesem Jahr entschieden, das für Mandanten-Weihnachtskarten geplante Budget anderweitig zu verwenden. Sie spendeten das Geld an die Freiwilligen Feuerwehren in der Stadt Walsrode. „Wir wollen damit das ehrenamtliche Engagement, besonders in der Pandemiezeit, anerkennen“, so Frank Wibbertmann. Steffen Wildung, selbst Feuerwehrmann, weiß wie wichtig diese Signale für die Motivation der Ehrenamtlichen in dem nicht ungefährlichen Hobby ist. Erfreut nahmen der Stadtbrandmeister Michael Schlüter sowie sein Stellvertreter Ralf Köhler am Dienstagabend die Spende entgegen. Schlüter erläuterte den Anwesenden, dass das Geld für alle Feuerwehren im Stadtgebiet genutzt wird. Geplant sei, im Sommer 2021 eine spezielle Schulung und Ausbildung zum Thema Vegetationsbrände anzubieten. Bei dieser vor Ort stattfinden Schulung werden die Führungskräfte theoretisch und praktisch von Spezialisten ausgebildet. Die Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter fungieren dann später in ihren Einheiten als Multiplikatoren und geben das erlernte Wissen an die Einsatzkräfte weiter. Profitieren werden nicht nur die Feuerwehren sondern auch die Bürger, da deren Sicherheit erhöht wird, waren sich alle einig.

 

Text, Foto Jens Führer

 

V.l.n.r. Ralf Köhler, Michael Schlüter, Frank Wibbertmann, Steffen Wildung