Stadtkommandositzung – keine Mitglieder durch COVID verloren

Bomlitz, Heidekreis (jf) Am vergangenen Dienstag fand die erste Kommandositzung der Stadtfeuerwehr Walsrode in Bomlitz statt. Zahlreiche Führungskräfte, Fachbereichsleiter aber auch Gäste, darunter der Erste Stadtrat Andre Reutzel, die Ordnungsamtsleiterin Kerstin Wolter, der Kreisbrandmeister Thomas Ruß, der Abschnittsleiter Süd Gerold Bergmann

sowie Frank-Henry Leithoff von der Polizei waren der Einladung von Michael Schlüter gefolgt. Da durch die Pandemie viele Monate lang keine Versammlungen stattfanden, mussten viele Informationen ausgetauscht werden. Nach einer kurzen Begrüßung ließ Schlüter noch einmal die Herausforderungen durch COVID und die daraus resultierenden Einschränkungen Revue passieren. „Wir hatten uns den Start als Stadtbrandmeisterteam anders vorgestellt, mussten uns aber der Situation stellen und sie meistern - sieben Mal wurde die Corona-Handlungsanweisung für die Freiwilligen Feuerwehren in Abstimmung mit der Stadt Walsrode angepasst“ so Schlüter. Das Ergebnis war eine 100%-ige Einsatzbereitschaft, keine Ortsfeuerwehr musste wegen Corona geschlossen werden. „Wir haben während Corona keine Mitglieder verloren, sondern dazu gewonnen, besonders in der Schwerpunktfeuerwehr Walsrode“ berichtete der Stadtbrandmeister stolz. Danach informierten er sowie seine Stellvertreter Ralf Köhler, Holger Krause und Julian Reinsberg über aktuelle Themen, besondere Einsätze, Beschaffungen von Ausrüstung und Fahrzeugen, Bauvorhaben, spezielle Ausbildungsangebote wie Vegatationsbrandbekämpfung, Seilwindeneinsatz, Fahrsicherheitstraining und Rechtsschulung für Vollzugsbeamte. Im Anschluss hatten die Fachbereichsleiter Funk (Frank Freudenberg), Presse (Jens Führer), Kleiderkammer (Stefan Nieber), Brandschutzerziehung (Andre Leiber) sowie der Jugendfeuerwehrwart (Florian Suhr) die Möglichkeit, ihre Arbeit vorzustellen, genau wie die Verantwortlichen der Arbeitsgruppen Einsatzstellenhygiene (Thomas Klamet), Schutzkleidung (Julian Reinsberg) und Werbung & Förderung für das Ehrenamtes (Michael Schlüter). Die Kreisfeuerwehr hat einen Quadrocopter angeschafft, dieser wird von Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Walsrode unter der Leitung von Kalle Marquardt und Söhnke Dreyer in den Einsatz gehen. Patrick Bernicke wurde als Schriftführer des Stadtkommandos bestätigt. Andre Reutzel machte in seinen Grußworten deutlich, dass die Feuerwehr kein privater Verein, sondern eine Einrichtung der Kommune ist. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Verwaltung ist gut und die vorgestellten Pläne machen klar, dass es auch weiterhin eine leistungsfähige Feuerwehr geben wird. Der Kreisbrandmeister als oberste Dienstaufsicht freute sich sehr darüber, nach langer Zeit mal wieder in einem solchen Rahmen die Kameraden zu sehen. Er erinnerte noch einmal an die Impfaktion für die Feuerwehren, bei der in kürzester Zeit 1000 Mitglieder geimpft wurden. Und er gab einen Ausblick auf anstehende Veranstaltungen, wie die Verbandversammlung im November oder auch das 112. Jubiläum des Kreisfeuerwehrverbandes im kommenden Jahr. Als Vertreter der Polizei dankte Frank-Henry Leithoff für die gute Zusammenarbeit.

 

Fotos und Text : Jens Führer

Foto v.l.n.r. Julian Reinsberg, Holger Krause, Michael Schlüter, Ralf Köhler