Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in den Feuerwehren

Walsrode, Heidekreis (jf) Am vergangenen Mittwoch fanden im Heidemuseum die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften in den freiwilligen Feuerwehren der Stadt Walsrode statt.

Neben dem Kreisbrandmeister Thomas Ruß, dem Abschnittsleiter Richard Meyer, dessen Stellvertreter Gerold Bergmann, dem Stadtbrandmeister Volker Langrehr, dessen Stellvertreter Michael Schlüter sowie den zuständigen Ortsbrandmeistern waren auch der Landrat Manfred Ostermann und die Bürgermeisterin Helma Spöring erschienen, um diese besondere Leistung zu würdigen. Bei der Eröffnung machte diese deutlich, dass die Anwesenden für ganz besondere Verdienste für die Allgemeinheit geehrt werden, und dies passend zum Anlass im historischen Heidemuseum. Die Feuerwehr, und damit auch ihre Mitglieder, haben in der Bevölkerung ein hohes Ansehen und erfüllen eine wichtige Aufgabe. Es vergeht fast kein Tag, so Spöring, an dem nicht über Einsätze und Aktivitäten in den Zeitungen berichtet wird. Der Rat und die Verwaltung sind sich der Wichtigkeit der Feuerwehren bewusst, daher wurde auch ein Feuerwehrbedarfsplan erstellt. Landrat Manfred Ostermann dankte allen 56 Jubilaren für die geleistete Arbeit in den vergangenen 25 bis 70 Jahren und machte deutlich, dass die Feuerwehren im Heidekreis gut aufgestellt sind. Das wurde kürzlich wieder bestätigt, als die Feuerwehrbereitschaften nach Meppen ausrückten um dort beim Moorbrand zu helfen. Stadtbrandmeister Volker Langrehr dankte ebenfalls für die langjährigen ehrenamtlichen Dienste am Nächsten, was keine Selbstverständlichkeit ist. Besonders freute er sich darüber, dass sogar Ehrungen für 70 Jahre Mitgliedschaft in einer Feuerwehr ausgesprochen wurden. Danach wurde noch in gemütlicher Runde zusammen gesessen und die eine oder andere Anekdote ausgetauscht.