Chronik der Feuerwehr Walsrode

Das Jahr 2018

Das Jahr begann mit einer schrecklichen Nachricht. Unser Ortsbrandmeister Stephan Wagner erhielt die Diagnose Leukämie. Unter dem Motto "Helft dem Helfer" wurde zusammen mit der DKMS eine beispiellose Typisierungsaktion auf die Beine gestellt. Es wurden mehr als 2500 motiviert, ihr Speichelproben abzugeben. Auch Geldspenden, mehr als 90 000€, wurden generiert. Im April gab es auch es ein Benefitzkonzert des Bundespolizeiorchesters in Krelingen, zu dem sogar Vertreter der Sternenflotte erschienen waren. Im Mai bekam Stephan die Stammzellentransplantation, die Genesung zog sich das gesamte Jahr hin. Alfred Suhr und Torsten Helberg leiteten während der krankheitsbedingten Abwesenheit die Schwerpunktfeuerwehr. Im Dezember besuchte uns das NDR, um für die Sendung "Nachgehakt" über Stephan zu berichten.

03. Februar 2018 - Jahreshauptversammlung

Es mussten 174 Einsätze abgearbeitet werden, diese hohe Zahl war den vielen Unwettereinsätzen im vergangenen Jahr geschuldet. Die Erstellung eines Feuerwehrbedarfsplans durch einen unabhängigen Sachverständigen wurde durch die Stadt Walsrode in Auftrag gegeben.

Ernennungen zu Feuerwehrmänndern - Timo Daugs, Finn Münster

Beförderungen zu OFM - Mario Sawade, Achim Kretschmer, Simon Lühring, HFF/HFM Annica Bröck, Björn Lehnert, LM Benjamin Schuh, OLM Bernd Berger &Torsten Vogts, OBM Torsten Helberg.

25 Jahre Mitgliedschaft Feuerwehr Ehrenzeichen in Silber gab es im vergangnen Jahr für Maik Gutsmann und Jens Oestereich.

13. April - JHV des Fördervereins

Mittlerweile hat der Verein 122 Mitglieder. Im Jahresbericht erläuterte Suhr die Aktivitäten des Fördervereins, wie beispielsweise die Mitgliederwerbung bei Veranstaltungen oder die Unterstützung bei der Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr „Walsroder Feuerfüchse“. Danach wurden an den Stellvertretenden Ortsbrandmeister Torsten Helberg ein 60-teiliges Porzellangedeck für die Küche, eine mobile Gas-Fritteuse, zwei Ausbildungs-CD´s, Sweatshirt- Jacken und Westen für die Kinderfeuerwehr, ein Beamer für den Schulungsraum, eine Zuwendung für die Alters- und Ehrenabteilung und zwei Flaggen übergeben.

Im April kam es durch Starkregen im Heidekreis zu einer Hochwasserlage entlang der Böhme. Auch das Stadtgebiet von Walsrode war betroffen, es mussten zahlreiche Gebäude gesichert werden.

03. Juni - das Zugunglück von Eschede jährt sich zum 20. mal

Am 3. Juni 1998 ereignete sich gegen 11 Uhr das große Zugunglück von Eschede, bei dem 101 Menschen ihre Leben verloren und 194 Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Hunderte Rettungskräfte u.a. von Feuerwehr, den Hilfsorganisationen, Technischen Hilfswerk, privater Rettungsdienste, der Bundeswehr, Polizei und weiterer Behörden und Organisationen waren im Einsatz, um die Verletzten zu retten und die Verstorbenen zu bergen. Genau 20 Jahre später, am Sonntag den 3. Juni 2018, kamen u.a. damalige Überlebende und Hinterbliebene des Unglücks, aber auch Rettungskräfte, Verantwortliche und Vertreter der Deutschen Bahn sowie Vertreter der Gemeinde Eschede, des Landkreises Celle, des Landes Niedersachsen und der Bundesrepublik Deutschland zu einer Gedenkfeier an die Unglücksstelle an der Rebberlaher Straße in Eschede zusammen. Auch Mitglieder der Ortsfeuerwehr Walsrode waren damals im Einsatz. Jens Führer nahm an der Gedenkveranstaltung teil.

06. September - Wahl zweier gleichberechtigter Stellvertretenden Ortsbrandmeister

Alfred Suhr, Torsten Helberg und Stephan Eggersglüß wurden von den anwesenden Mitgliedern vorgeschlagen. Gewählt wurden dann die aktuellen Amtsinhaber Torsten Helberg und Alfred Suhr, die somit weiter der Feuerwehr vorstehen. Die turnusmäßige Wahl des Ortsbrandmeisters wird zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt. Der Stadtbrandmeister bedankte sich bei allen drei Bewerbern, die damit gezeigt haben, dass sie im Ehrenamt Verantwortung übernehmen wollen. Er wünschte den Wiedergewählten weiterhin eine glückliche Hand und viel Erfolg bei dieser wichtigen Aufgabe.

13. Oktober - der zweite Auftritt von Günther Nuth in der Stadthalle von Walsrode war wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Gäste nahmen an der Veranstaltung teil und amüsierten sich köstlich.

17. Oktober - Ehrungen im Heidemuseum

Für 40-jährige Treue wurde Rainer Seebeck geehrt. 25 Jahre sind Cord Pascheberg und Carsten Wiechers dabei.

21. Oktober - Schwerer Verkehrsunfall auf der A27

Die Feuerwehren Krelingen und Walsrode wurden mit dem Alarmstichwort „THY“ (Technische Hilfeleistung mit Menschenleben in Gefahr) zu einem Unfall auf die Autobahn gerufen. Die Meldung auf den Digitalen Meldeempfängern ließ nichts Gutes ahnen, denn der PKW sollte brennen. Dies bestätigte sich bereits auf Anfahrt, schon von weitem war eine Rauchsäule sichtbar. Den Einsatzkräften bot sich bei Ankunft ein schreckliches Bild, auf mehrere hundert Meter lagen die Trümmer des Fahrzeuges verteilt auf der Autobahn. Der Ferrari, der erst die Mittelleitplanke, dann die seitliche Fahrbahnabgrenzung und danach mehrere Bäume im Seitenstreifen touchierte, lag im Seitengraben und stand in Vollbrand. Es war sofort erkennbar, dass dem bzw. den Insassen nicht mehr zu helfen war. Die Feuerwehr löschte unter Atemschutz die Flammen. Danach wurden die Fahrzeuginsassen geborgen, anfänglich war die Anzahl nicht bekannt, es waren dann aber letztendlich zwei tödlich verletzte Menschen in dem Sportwagen gewesen. Dieser Unfall fand bundesweite Beachtung in den Medien, sogar Anfragen aus Norwegen wurden an den Pressesprecher Jens Führer gestellt.

 

Im November brachte die WZ einen Sonderbericht zum Thema der Brandserie in Walsrode. Eine Kopie ist anbei.

05. Dezember - Ehrung Alfred Suhr

Alfred Suhr vom Landrat Manfred Ostermann im Hof der Heidmark für sein ehrenamtliches Engagement geehrt. Dies wurde im zugesprochen, da er bereits seit vielen Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv ist, sei es als erfahrene Einsatzkraft, als langjähriger Gruppenführer, Zugführer in der Kreisfeuerwehrbereitschaft (TH Zug) oder in der zweiten Periode als Stellvertretender Ortsbrandmeister der Schwerpunktfeuerwehr. Während des zeitweise krankheitsbedingten Ausfalls von Stephan Wagner hat er kommissarisch zusammen mit Torsten Helberg die Ortsfeuerwehr geleitet und sich bei der Spendenaktion der DKMS sehr stark eingebracht. Obendrein ist er bei rund 100 Einsätzen pro Jahr zur Stelle. Wie er beim letzten Dienst des Jahres deutlich machte, hat er diese Ehrung stellvertretend für alle Mitglieder der Ortsfeuerwehr entgegengenommen, denn alleine kann niemand etwas erreichen.

15. Dezember - Siebter Weihnachtsbaumverkauf bei der Feuerwehr

Der diesjährige Weihnachtsbaumverkauf der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Walsrode fand wieder am Feuerwehrhaus in der Moorstraße statt. Das Wetter spielte mit, nur Schnee hätte der Veranstaltung noch gut getan, dann wären die Feuerkörbe noch besser zur Geltung gekommen. Diese wurden den ganzen Tag über mit Holz der Firma Bönitz aus Schneeheide befeuert. Aber auch so war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher erschienen im Laufe des Tages, um über 300 Bäume zu erwerben, die frisch geschlagen von der Familie Brandt aus Nünningen angeliefert worden waren. Sogar der Weihnachtsmann war wieder erschienen.

17.12. - Rauchhaus an die Walsroder Feuerfüchse übergeben

Beim letzten Treffen der Kinderfeuerwehr Walsrode kam sogar der Weihnachtsmann – er fuhr im Korb der Drehleiter ins Obergeschoß und kam dann zum Fenster herein. Jedes Kind erhielt von Ihm ein kleines Geschenk, nachdem ein Gedicht oder ein Lied vorgetragen worden war. Und dann kam das Hauptgeschenk – ein vom Radiosender ffn gesponsertes Rauchhaus im Wert von rund 750€. Stephan Wagner hatte sich im Namen des Fördervereins an der Aktion „Wir zahlen Deine Rechnung“ beteiligt und hatte Glück – er wurde als glücklicher Gewinner gezogen.

Mit dem Spielenachmittag bei der Feuerwehr Walsrode endete das Jahr 2018

Der alljährliche Spielenachmittag bei der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Walsrode fand am 29.12. statt. Insgesamt waren 40 Teilnehmer dabei, die wie schon seit Jahren Doppelkopf und Knobeln spielten. Erstmalig wurde das Angebot auf Anregung von Stephan Wagner auf Steel-Dart und elektronisches Dart erweitert. Den ersten Platz beim Doppelkopf konnte Melitta Wiechers sichern, Rainer Helberg wurde Sieger beim Knobeln. Die beiden ersten Plätze beim Steel- bzw. Elektrodart konnten Nick Schlegel sowie Stephan Wagner für sich verbuchen. Organisiert wurde die Veranstaltung von Heinz Ehlers, Axel Hartenstein sowie Tobias Lawa.



Chronik der Feuerwehr Walsrode (Jahr 2017)


Chronik der Feuerwehr Walsrode (Jahr 2016)


Chronik der Feuerwehr Walsrode (Jahr 2015)


Chronik der Feuerwehr Walsrode (Jahr 2014)


Chronik der Feuerwehr Walsrode (2001-2013)


Chronik der Feuerwehr Walsrode (vor dem Jahr 2000)