eiko_list_icon Tierrettung Klostersee


Technische Hilfeleisung
Zugriffe 181
Einsatzort Details

Datum 29.12.2019
Alarmierungszeit 14:15 Uhr
Einsatzende 15:00 Uhr
Einsatzdauer 45 Min.
Alarmierungsart Digitaler Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Ortswehr Walsrode

Einsatzbericht

Tierrettung am Klostersee in Walsrode

Walsrode, Heidekreis (jf) Die Ortsfeuerwehr Walsrode wurde zu einer Tierrettung angefordert, da sich ein Schwan mittig auf dem Klostersee umgeben von Eis befand. Das Tier hatte sich mit wenig Bewegung die Wasserfläche um sich herum freigehalten, so dass er nicht festgefroren war, sondern sich in dem kleinen Freiwasserbereich bewegen konnte. Dennoch befürchteten besorgte Bürger, dass er möglicherweise Hilfe benötigen würde, und meldeten dies der nahen Polizeidienststelle. Aufgrund der sehr geringen Eisstärke von gerade einmal ca. 3-5mm wäre das Wegholen des Schwanes durch die Feuerwehr mittels Steckleitern nicht möglich gewesen, die Helfer wären in dem dünnen Eis eingebrochen. Auch der Einsatz des in der Ortsfeuerwehr vorhandenen Schlauchbootes wäre unverhältnismäßig riskant gewesen, denn spitze Eisschollen hätten das Boot beschädigen und mit der Besatzung kentern lassen können, so das auf dessen Einsatz ebenfalls verzichtet wurde. Da es aber zudem in den kommenden Tagen Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes geben wird, war die Gefahr des längerfristigen Festfrierens des Großvogels nicht gegeben. Daher wurde der Einsatz der Ortsfeuerwehr Walsrode nach Rücksprache mit der örtlichen Polizei und dem Bauhof-Bereitschaftsdienst abgebrochen.

Text: Rainer Seebeck, Jens Führer

Foto: Feuerwehr

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder