eiko_list_icon Brennt Matratze


Kleinbrand
Zugriffe 541
Einsatzort Details

Datum 13.01.2020
Alarmierungszeit 04:16 Uhr
Einsatzende 05:11 Uhr
Einsatzdauer 55 Min.
Alarmierungsart Digitaler Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Ortswehr Walsrode

Einsatzbericht

In den frühen Morgenstunden des Montages kam es zu einer Alarmierung in Walsrode, dort brannte in einem Mehrfamilienhaus in der Lindenstrasse im 2. Obergeschoss eine Matratze. Der Bewohner hatte dies vor Ankunft der Kräfte bereits auf den Balkon gezogen, wo sie von der Feuerwehr unter Atemschutz abgelöscht wurde. Das Gebäude wurde mit dem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht.

 

Hier eine Zusammenfassung aller Einsätze des Wochenendes im Heidekreis:

Heidekreis (jf) Seit Freitag mussten die Freiwilligen Feuerwehren im Heidekreis zu mehreren Einsätzen ausrücken.  Los ging es am Freitagmorgen um 02.45 Uhr in Bad Fallingbostel, dort hatte die Brandmeldeanlage eines Betriebes ausgelöst. Gegen 14:00 Uhr rief dann eine ausgelöste Brandmeldeanlage in Oerbke die Feuerwehr auf den Plan. Am Abend rückte die Ortsfeuerwehr Munster zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit dem Stichwort „Tragehilfe“ aus. Der letzte Einsatz am Freitag, eine Notfalltüröffnung, wurde gegen Mitternacht von den Ehrenamtlichen in Soltau abgearbeitet. Kurz danach, am Samstag gegen 00:30 Uhr, rückte erneut die Feuerwehr in Munster aus, dieses Mal zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Supermarkt. Gegen 04:45 Uhr gab es dann einen Alarm für die Freiwilligen Feuerwehren Behringen, Bispingen und Volkwarding, da in Niederhaverbeck auf einem bewohnten Gehöft ein Wohnwagen komplett ausbrannte. Am Sonntag rückten die Kräfte in Walsrode gegen 12:30 Uhr ins Musikerviertel aus, da der Rettungsdienst unterstütz werden musste. Ein Patient sollte schonend aus seiner Wohnung getragen werden. Gegen 17:15 Uhr wurden die Feuerwehren Soltau, Dittmern-Deimern und Wolterdingen mit dem Stichwort „Rauchentwicklung in Gebäude“ zu einem Mehrfamilienhaus in die Moorstrasse gerufen. Gegen 22:00 Uhr ein Einsatz für die Honerdinger Kräfte, der Zugführer des ERIXX hatte gemeldet, dass er zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel irgendetwas überfahren hätte. Die Nachsuche durch die Polizei und Feuerwehr ergab, dass es sich dabei um ein Reh handelte. Um kurz vor 04:00 Uhr kam es dann am Montagmorgen zu einer umfangreichen Alarmierung im Stadtgebiet Schneverdingen, da in Heber ein Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gemeldet wurde. Dort brannte in einer Scheune ein PKW. Die Flammen konnten schnell von den ausgerückten Kräften aus Heber, Ehrhorn-Wintermoor, Zahrensen und Schneverdingen gelöscht werden, so dass kein weiterer Schaden entstand. Nur ca. 15 Minuten später kam es zu einer Alarmierung in Walsrode, dort brannte in einem Mehrfamilienhaus in der Lindenstrasse im 2. Obergeschoss eine Matratze. Der Bewohner hatte dies vor Ankunft der Kräfte bereits auf den Balkon gezogen, wo sie von der Feuerwehr unter Atemschutz abgelöscht wurde. Das Gebäude wurde mit dem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht. Um 05:00 Uhr wurde dann in Nienhagen ein Notfall hinter verschlossener Tür gemeldet, die Feuerwehr musste dort aber nicht tätig werden. Insgesamt wurden so seit Freitag 12 Einsätze von der Freiwilligen Feuerwehr abgearbeitet.