Walsrode, Heidekreis (jf) Am Freitagabend trafen sich die Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte sowie Betreuer aus dem Stadtgebiet Walsrode, erstmalig mit den Verantwortlichen der ehemaligen Gemeinde Bomlitz, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, sich für die Zukunft aufzustellen und besser kennen zu lernen. Insgesamt waren 43 Ehrenamtliche aus Düshorn, Groß Eilstorf, Kirchboitzen, Krelingen, Honerdingen, Walsrode, Bomlitz und Bommelsen-Kroge anwesend.

Die amtierende Stadtjugendfeuerwehrwartin Mareike Seifert sowie der Stellvertretende Stadtbrandmeister Ralf Köhler dankten für das hervorragende Engagement in der wichtigen Kinder- und Jugendarbeit. Um diese erfolgreich weiterzuführen, werden am 3. März 2020 der Stadtjugendfeuerwehrwart und zwei Stellvertreter neu gewählt. Florian Suhr aus Walsrode, Achim Kretschmer aus Kirchboitzen sowie Timo Eitzmann aus Bommelsen wollen sich zur Wahl stellen. Sollten sie gewählt werden, zeichnen sie sich gleich für zwei größere Veranstaltungen im Stadtgebiet verantwortlich, im April wird ein Orientierungsmarsch und im Sommer die Kreiswettbewerbe stattfinden. Nach dem offiziellen Teil war bei einem gemeinsamen Essen noch genug Zeit für die Kameradschaftspflege.