Jugendfeuerwehr Walsrode blickt auf das vergangene Jahr zurück

Walsrode (tk) Auf ein aktives Jahr konnte Jugendfeuerwehrwart Florian Suhr am 06. März bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Walsrode zurückblicken. Insgesamt 61 Dienste wurden von den 13 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr bestritten.

Neben feuerwehrtechnischer Ausbildung stand natürlich aber auch viel Spaß auf dem Dienstplan. So wurde an einem Orientierungsmarsch in Vethem teilgenommen, die Stadt beim Tag der Umwelt aufgeräumt oder der Walsroder Herbstmarkt besucht. Je ein Jugendfeuerwehrmitglied konnte die Prüfung zur Jugendflamme 1 und 2 erfolgreich ablegen. Der Tannenbaumverkauf der Freiwilligen Feuerwehr Walsrode wurde wieder tatkräftig unterstützt.

Vom Jahreshighlight, dem Kreiszeltlager in Neunkirchen, berichtete der aktuelle Jugendsprecher Kjell Wagner. In einer Woche in den Sommerferien wurde gemeinsam viel gespielt, gelacht und Spaß gehabt. Bei mehreren Wettbewerben konnten sich die Jugendfeuerwehren messen.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Florian Suhr von den Jugendlichen als Jugendfeuerwehrwart wiedergewählt. Als Stellvertreter wurden Simon Lühring und Inken von Fintel gewählt. Auch die Positionen des Jugendsprechers und des Stellvertreters waren neu zu wählen. Dies sind nun Kjell Wagner und Colin Dageförde.

In ihrem Grußwort dankte Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke den Jugendlichen und ihrem Betreuerteam für die geleistete Arbeit. Sie freut sich, dass die Jugendlichen so aktiv dabei sind. Stadtbrandmeister Volker Langrehr und Ortsbrandmeister Stephan Wagner schlossen sich dem Dank an und sicherten ihre Unterstützung zu.

Zum Ende der Veranstaltung konnte Fabian Grieß mit einem kleinen Präsent für die beste Dienstbeteiligung geehrt werden. Auch der Ausblick auf das neue Jahr verspricht wieder viel Spaß. Die Kreisjugendfeuerwehrwettbewerbe werden 2020 in Fulde stattfinden. Dies will die Jugendfeuerwehr Walsrode nutzen, um sich noch besser in der Öffentlichkeit zu positionieren und für die Jugendfeuerwehr zu werben.