Orientierungsmarsch der Stadtjugendfeuerwehr Walsrode

 

Vethem, Heidekreis Kürzlich (16.03.) fand der diesjährige Orientierungsmarsch der Stadtjugendfeuerwehr Walsrode in Vethem statt. Damit richtete bereits zum zweiten Mal eine Ortsfeuerwehr den Orientierungsmarsch für die Kinder und Jugendlichen aus, die selbst keine eigene Jugendabteilung hat. Die Vethemer Einsatzkräfte

waren dennoch bestens auf die 14 Gruppen der Kinder- und Jugendfeuerwehren vorbereitet und sie hatten entlang einer etwa acht Kilometer langen Strecke zahlreiche Aufgaben angeboten. Bei den Stationen mussten die Teilnehmer ihr Können in den Bereichen Feuerwehrtechnik, Geschicklichkeit, Teamfähigkeit und Allgemeinwissen unter Beweis stellen. Hiervon überzeugten sich auch zahlreiche Gäste, die den Kindern und Jugendlichen viel Spaß und Erfolg wünschten. Trotz des schlechten Wetters hatten alle Gruppen viel Freude bei dem Marsch und den dazugehörigen Stationen. Auch eine Joker-Gruppe, bestehend aus den anwesenden Betreuern, machte sich auf den Weg, um die Stationen auszuprobieren. Während die Gruppen sich von den aufregenden Stunden erholten und auf die Siegerehrung warteten, trafen sich die Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte zu einer kurzen Sitzung, bei der Florian Suhr als neuer, zusätzlichen Stadtjugendfeuerwehrwart einstimmig gewählt wurde. Anschließend konnten die siegreichen Gruppen von der Stadtjugendfeuerwehrwartin Mareike Seifert verkündet werden. Bei den Jugendlichen konnte sich eine Gruppe aus Düshorn vor der Gruppe aus Kirchboitzen den ersten Platz sichern. Bei den Kinderfeuerwehren gewann eine Gruppe aus Krelingen, die den Wanderpokal bis zum nächsten Orientierungsmarsch mitnehmen konnte.

 

Text : Mareike Seifert, Jens Führer

Foto : Feuerwehr